(Half) Cut Crease: Anleitung für Anfänger mit Bildern

Cut Crease Anleitung

Schon seit ein paar Jahren ist der Cut Crease aus dem Bereich des Augen-Make-ups nicht mehr weg­zu­den­ken. Wer seine Lidfalte betonen möchte und gerne mit Glitter oder hellen Farben arbeitet, der kommt um diese Schmink­tech­nik kaum drumrum. Doch wie gelingt der perfekte Cut Crease auch einem Anfänger? Ich zeige dir in meiner Schritt für Schritt Anleitung genau wie’s geht.

Was ist ein Cut Crease? Erklärung für Anfänger

Besonders Anfänger in Sachen Make-up fragen sich nun sicher: „Was ist ein Cut Crease eigent­lich?“

Cut Crease Defi­ni­tion:
Übersetzt aus dem Eng­li­schen bedeutet Cut Crease auf Deutsch so viel wie „Falte schneiden“.

Gerade wer den Smokey-Eye-Look mag, arbeitet mit vielen dunklen Farben, um dem Auge eine Kontur zu geben. Häufig wird dabei eine Über­gangs­farbe, auch Tran­si­tion-Color genannt, in der Lidfalte auf­ge­tra­gen. An der Lidkante wird dann häufig mit einer dunkleren Farbe ein Kontrast gesetzt, um das Auge größer wirken zu lassen.

Wer jetzt mit Glitter oder hellen Lid­schat­ten­far­ben sein Lid besonders her­vor­he­ben und dabei eine harte Kante erzeugen will, hat das Problem, dass dort bereits dunklere Farbe von den vor­he­ri­gen Schritten auf­ge­tra­gen wurde und eine harte Kante unmöglich ist.

Um Glitzer oder hellen Lid­schat­ten her­vor­zu­he­ben und scharf abzu­set­zen, kommt nun der Cut Crease ins Spiel. Mithilfe von Concealer wird eine saubere Fläche auf dem Auge geschaf­fen, wodurch die harte Kante zur dunkleren Farbe entsteht.

Half Cut Crease

Wir unter­schei­den beim Cut Crease zwischen zwei Varianten. Beim klas­si­schen Cut Crease wird das ganze Lid mit Concealer gesäubert und dann entweder so gelassen oder mit Glitter oder hellem Lid­schat­ten bedeckt. Aber es gibt auch noch den Half Cut Crease. Hierbei wird nur das halbe Lid „sauber gemacht“. Dabei solltest du darauf achten, dass der Übergang zum äußeren Lid nicht zu hart ist und du mit einem Blen­de­pin­sel alles schön inein­an­der verlaufen lässt.

Aber auch hier gibt es wie überall beim Make-up kein richtig und kein falsch, weswegen du es so machen kannst, wie es dir gefällt.

Welcher Concealer eignet sich für ein Cut Crease?

Welches Produkt du für dein Cut Crease ver­wen­dest, ist prin­zi­pi­ell total egal. Wichtig ist dabei nur, dass der Concealer stark deckend ist, damit du eine schöne helle Grund­flä­che bekommst. Ich möchte dir hier ein paar Beispiele für stark deckende Concealer geben, die sich ganz her­vor­ra­gend für ein Cut Crease eignen (per­sön­li­che Emp­feh­lun­gen, keine bezahlte Werbung):

Auch hier ist es wieder per­sön­li­cher Geschmack, mit welcher Cut Crease Base man am besten zurecht­kommt. Die hier auf­ge­zähl­ten Concealer sind jene, die für mich per­sön­lich am besten funk­tio­nie­ren, aber es gibt natürlich auch noch viele andere. Wichtig ist, wie bereits erwähnt nur, dass er gut abdeckt und damit eine tolle Base für den Cut Crease schafft.

Wie ich mein Cut Crease erstelle, zeige ich dir nun in meinem Tutorial.

Anleitung für ein Augen-Make-up mit Cut Crease: Schritt für Schritt erklärt

Nun möchte ich dir in meiner Anleitung zeigen, wie man Schritt für Schritt ein Augen-Make-up mit Cut Crease zaubert. Ich habe mich in diesem Fall für einen natür­li­che­ren Look ent­schie­den, den du auch im Alltag gut tragen kannst. Du benötigst dafür Folgendes:
  • Concealer

  • Pinsel
  • Lid­schat­ten (hell und dunkel)
  • Glitter (optional)

Schritt 1: Base auftragen

Zuerst tragen wir eine Base auf unser Lid auf. Ich per­sön­lich nutze dafür einfach gerne den Paint Pot von Mac. Du kannst aber auch jeden anderen Concealer verwenden, wichtig ist nur, dass er stark deckend ist. Nach dem Auftragen mit etwas hellem Lid­schat­ten oder ein wenig Puder setten. So lassen sich die nach­fol­gen­den Lid­schat­ten­far­ben besser ver­blen­den und bleiben nicht an der Base kleben.

Schritt 2: Tran­si­tion Colour / Über­gangs­farbe in die Lidfalte

Nun nehmen wir eine nicht zu helle und nicht zu dunkle Lid­schat­ten­farbe, unsere Tran­si­tion Color. Diese tragen wir in der Lidfalte auf und ver­blen­den mit einem passenden Pinsel so lange, bis keine harten Kanten mehr zu sehen sind. Außerdem eine möglichst helle Farbe unter den Augen­brau­en­bo­gen geben. Dies verleiht unserem Auge eine gewisse Tiefe und ist gerade bei Schlupfli­dern eine gute Mög­lich­keit, um das Auge optisch zu öffnen, auch wenn der Cut Crease für diese Augenform leider nicht so geeignet ist.

Schritt 3: Cut Crease schminken

Nun wird es spannend, denn wir werden unseren Cut Crease schminken. Dafür einen flachen Pinsel und etwas stark deckenden Concealer nehmen. Diesen mit dem Pinsel auf das beweg­li­che Lid auftragen und trocknen lassen. Ob du zu einem dunkleren oder helleren Concealer greifst, kommt drauf an, wie hell deine Cut Crease Base sein muss. Ich habe hier einen Dunkleren verwendet und ihn auch nicht ganz raus gezogen, sondern etwas über die Hälfte, sodass die dunklere Außen­kante bestehen bleibt.

Tipp: Währen der Concealer trocknet, die Augen geschlos­sen halten. Sonst stempelt sich dieser auf den Lid­schat­ten oberhalb der Lidfalte ab.

Schritt 4: Harte Kanten inten­si­vie­ren

Damit unser Cut Crease nun richtig zur Geltung kommt, kannst du ihn entweder so lassen (dann würde ich ihn aber mit Puder setten) oder aber mit Glitter oder einer helleren oder schim­mern­den Lid­schat­ten­farbe aufwerten. Dafür dann einfach nach dem Trocknen den gewünsch­ten Lid­schat­ten auftragen. Wer mag, kann die Kanten noch leicht ver­blen­den oder aber auch die harte Kante so lassen, denn das ist ja eigent­lich das Mar­ken­zei­chen des Cut Crease.

Wer ein Half Cut Crease machen möchte, der verfährt genauso, aber trägt den Concealer lediglich aufs halbe Lid auf. Hier sollte man dann den dunkleren äußeren Rand mit der helleren Farbe durch eine Abstufung inein­an­der laufen lassen.

Cut Crease mit Glitterr

Ein paar Beispiele für einen Cut Crease Glitter Look. Mit ein bisschen Übung schaffst auch du das. Bei Instagram findest du unter dem #cutcrease noch viele weitere Beispiele.

Half Cut Crease Make-up

Hier noch ein paar Beispiele für den Look mit Half Cut Crease.

Mit ein wenig Übung gelingt der Cut Crease auch Anfängern ohne große Probleme. Ob mit Glitter, Farb­ver­lauf oder natürlich – ein toller Make-up Look, der mit meiner Anleitung auch ganz einfach gelingt.

Wie hilfreich fandest du den Beitrag? Zeig es mit einer Bewertung.

1 Stern = gar nicht hilfreich; 5 Sterne = sehr hilfreich

durch­schnitt­li­che Bewertung 5 / 5. Bewer­tungs­zäh­ler 2

Noch keine Bewer­tun­gen - sei die Erste

Schade, dass du den Beitrag nicht hilfreich fandest.

Gib uns ein Feedback, was dir nicht gefallen hat.

Was hätten wir besser machen können?

#Hashtags