Beauty Hacks, Schönheitstipps

5 coole Beauty Hacks und prak­ti­sche Schön­heits­tipps

Beauty Hacks sind Schön­heits­tipps & Tricks, die uns das Leben um einiges erleich­tern. Denn nicht immer hat man alles Zuhause, was man gerade benötigt oder keine Zeit für die klas­si­schen Varianten. Mit meinen 5 coolen Beauty Hacks sparst du Zeit und auch Geld. Ich bin gespannt, welche davon du kennst. Los geht’s.

Anzeige

Beauty Hacks und Schön­heits­tipps

Was sind eigent­lich Beauty Hacks? Genau genommen könnte man es mit Schön­heits­tipps oder Tricks über­set­zen, aller­dings klingt das natürlich nicht ganz so cool. Deswegen hat sich diese Begriff­lich­keit schon fast ein­ge­deutscht und jeder weiß, was gemeint ist. Jetzt warten meine 5 Schön­heits­tipps auf dich, die unter­schied­li­cher kaum sein könnten. Es geht querbeet von Make-Up über Haare bis hin zu Mode­schmuck. Doch mehr dazu jetzt.


#1 Make-Up Hack

Zual­ler­erst habe ich ein Make-Up Hack für euch. Wer kennt es nicht, am Sonntag soll es noch spontan zum Essen gehen, aber der Puder ist leer. Anstatt zu ver­zwei­feln, kann ein Weg in die Küche helfen, denn du brauchst nur eine Zutat, die sicher­lich jeder daheim hat:

Kakao­pul­ver

Ja, du hast richtig gehört. Wir reden von ganz normalem Trink­ka­kao. Für diesen Make-Up Hack benötigst du nun Folgendes:

  • Kakao­pul­ver
  • Puder­pin­sel

Und schon kann es losgehen. Anstelle von klas­si­schem Puder ver­wen­dest du nun einfach das Kakao­pul­ver. Den Pinsel in das Pulver tauchen, ein wenig abklopfen, gleich­mä­ßig im Gesicht verteilen und schon ist der Teint perfekt. Ein toller Notfall-Hack, wie ich finde.


#2 Haare färben mal anders

Beim nächsten Tipp geht es um das Färben, genauer gesagt um richtig knallig bunte Farben im Haar. Dafür musst du dir nicht extra eine Haarfarbe kaufen. Die knalligen Farbtöne halten bei dieser Variante für ein paar Haar­wä­schen und sind somit schnell wieder raus­ge­wa­schen.

Aller­dings sollte das eher als Notfall-Hack betrach­tet werden, wenn man noch schnell seine Haarfarbe stylisch aufpeppen will. Denn eine ständige Anwendung ist für die Haare sicher nicht allzu gesund. Du benötigst dafür:

Krepp­pa­pier

Krepppapier Haare färben

Für das Färben der Haare mit Krepp­pa­pier brauchst du folgende Dinge:

  • eine Schüssel,
  • heißes Wasser,
  • Gum­mi­hand­schuhe,
  • alte Klamotten (ist ein wenig Sauerei),
  • Alufolie,
  • Krepp­pa­pier in deiner Wunsch­farbe.

Ich empfehle dir, kaufe ein ver­nünf­ti­ges Krepp­pa­pier zum Haare Färben. Denn nur dann ist das Ergebnis auch so, wie es sein soll. Güns­ti­ge­res neigt dazu, viel weniger Farbe abzugeben. Wichtig zu beachten ist außerdem, dass das Ergebnis inten­si­ver wird, je heller deine Aus­gangs­haar­farbe ist. Dem­entspre­chend ideal für alle, die blonde oder helle Haare haben.

Um deine Haare nun mit Krepp­pa­pier zu färben, stellst du deine Schüssel mit heißem Wasser bereit. Schneide einen etwa 20 cm breiten Streifen vom Krepp­pa­pier, teile eine Haar­strähne ab, die du gerne färben möchtest, tauche das Krepp­pa­pier ins heiße Wasser und wickle es danach um die Haar­strähne. Nun die Haare mit dem Krepp­pa­pier einfach in Alufolie einpacken. Das hat keinen Effekt, außer das sich die Sauerei mehr in Grenzen hält. So verfährst du mit allen Haaren, die du auf diese Art und Weise färben möchtest. Das Ganze sollte etwa 30 Minuten einwirken. Anschlie­ßend die Haar­pracht trocknen und durch­käm­men.

Die Farbe sollte für etwa 3–4 Haar­wä­schen halten.


#3 Hilfe bei trockenen Haar­spit­zen

Du hast trockene Haar­spit­zen? Dann habe ich einen tollen Pfle­ge­tipp für dich. Dafür benötigst du lediglich eine

Salbe mit Q10.

Du nimmst einfach eine kleine Menge der Creme, verreibst sie gut zwischen den Fingern und gehst dann mit deinen Händen durch die Haar­spit­zen. Anschlie­ßend die Haare gut durch­käm­men und schon hast du weiche und glänzende Spitzen.


#4 Was tun, wenn Ringe abfärben?

Nahezu jede Frau hat das sicher­lich schon mal erlebt, man kauft sich Mode­schmuck, trägt den Ring dann eine Zeit lang und muss irgend­wann fest­stel­len, dass sich darunter grüne und schwarze Ränder am Finger gebildet haben. Diese Ver­fär­bun­gen auf der Haut sind nicht nur unschön, sondern auch ziemlich nervig.

Flecken Modeschmuck

Ich habe einen tollen Beauty Hack für dich, wie du genau diese Ver­fär­bun­gen von Mode­schmuck vermeiden kannst.

Klarlack

Damit der Ring nicht mehr abfärbt, streiche ihn auf der Innen­seite einfach vor­sich­tig mit ein wenig Klarlack ein. Den Nagellack voll­stän­dig trocknen lassen und schon gehören die unschönen grünen und schwarzen Flecken an den Fingern der Ver­gan­gen­heit an.


#5 Haar­na­deln halten nicht

Man kennt sie, diese kleinen Haar­na­deln, die einfach nicht halten wollen. Nach einiger Zeit rutschen sie in den Haaren nach unten und das, was sie fest­hal­ten sollten, gleich mit. Damit das nicht mehr passiert und sie wirklich fest in den Haaren sitzen, gibt es ein Mittel der Wahl:

Haarspray

Die Haar­na­deln einfach mit Haarspray ein­sprü­hen, kurz trocknen lassen und schon halten sie.


Das waren sie nun, meine 5 Beauty Hacks und prak­ti­schen Schön­heits­tipps. Am besten probierst du sie einfach aus und du wirst über­rascht sein, wie toll sie funk­tio­nie­ren.

Das könnte dich auch inter­es­sie­ren
Mit High-Heels laufen lernen
Reibende Ober­schen­kel — was hilft dagegen?

Anzeige

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern1 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.