Cola im Haushalt

Cola im Haushalt und was man damit alles machen kann

Bei Cola werden viele im ersten Moment an das eis­ge­kühlte Erfri­schungs­ge­tränk an heißen Som­mer­ta­gen denken. Doch heute wollen wir uns eine weitere Mög­lich­keit ansehen, diese Brause ein­zu­set­zen. Cola im Haushalt ist kein Geheim­tipp mehr – ob gegen Rost, als Rei­ni­gungs­mit­tel oder als Abfluss­rei­ni­ger – sie ist viel­fäl­tig ein­setz­bar.

Anzeige

Cola Inhalts­stoffe

Früher war in Cola die sog. Kolanuss und der Extrakt aus koka­in­hal­ti­gen Blättern enthalten. Doch seit 1902 wurden die Blätter der Ery­throxylum-Arten, die stark koka­in­hal­tig waren, durch kof­fe­in­hal­ti­gere Varianten ersetzt.

Heut­zu­tage ist die Rezeptur der ver­schie­de­nen Cola­s­or­ten ziemlich ähnlich. Je nach Land können sich aller­dings die Anteile unter­schei­den. So hat Cola in den USA meist einen höheren Zitro­nen­an­teil, als die, welche man in Deutsch­land kaufen kann. Doch kommen wir mal zu den heutigen Cola Inhalts­stof­fen.

Was ist in Cola drin?

  • Wasser,
  • Zucker,
  • Koh­len­säure,
  • Farbstoff,
  • Säue­rungs­mit­tel,
  • Phos­phor­säure,
  • natür­li­ches Aroma,
  • Koffein.

Dabei hat Cola etwa 42 Kalorien pro 100 ml. Doch das ist für diesen Beitrag nicht wirklich von Belang. Denn wir wollen wissen, wie wir Cola im Haushalt einsetzen können.

Rei­ni­gungs­mit­tel

Dank seiner che­mi­schen Inhalts­stoffe ist Cola als Rei­ni­gungs­mit­tel eine günstige Alter­na­tive, die man meist zuhause hat. Und dabei muss sich das Erfri­schungs­ge­tränk überhaupt nicht ver­ste­cken. Die Brause ist so viel­fäl­tig ein­setz­bar, dass man dafür viele kon­ven­tio­nelle Putz­mit­tel aus­ran­gie­ren kann.

Fenster putzen mit Cola

Bei Cola denkt man wohl als Letztes an Fens­ter­put­zen. Doch es funk­tio­niert. Die Phos­phor­säure sorgt dafür, dass die Scheiben wieder strahlen. Dafür einfach die Cola in eine Pumpfla­sche füllen und schon kann man die Fenster damit ein­sprü­hen. Danach mit einem Lappen polieren und voilá – schon kann man wieder nach draußen sehen.

Aller­dings sollte man das nicht dauerhaft machen, sondern wirklich nur als Notlösung verwenden, wenn gerade kein anderes Putz­mit­tel greifbar ist. Denn der Zucker in der Cola setzt sich auf der Fens­ter­scheibe ab und sorgt dafür, dass neuer Schmutz schneller dort haften bleibt.

Hilfe gegen ange­brannte Töpfe

Ein tolles Ein­satz­ge­biet für Cola sind ange­brannte Töpfe. Die schwarzen Rück­stände lassen sich damit ganz einfach entfernen. Dafür gibst du so viel Cola in den Topf, bis der Boden bedeckt ist, und lässt es aufkochen. Nach etwa 25 – 30 Minuten köcheln, kannst du den Topfboden einfach mit einem Lappen aus­wi­schen.

Ich empfehle dir den Topf danach noch gründlich aus­zu­spü­len, damit du keine klebrigen Rück­stände bleiben.

Flecken auf der Kleidung

Ganz wunderbar hilft Cola gegen Flecken auf der Kleidung. Gerade bei Blut­fle­cken gilt das Erfri­schungs­ge­tränk als Wun­der­mit­tel. Einfach ein wenig davon auf den Blutfleck geben und einige Minuten einwirken lassen. Anschlie­ßend das Klei­dungs­stück in die Wasch­ma­schine geben und schon ist der Blutfleck weg.

Hilfe gegen ver­stopfte Toiletten und Kalk­ab­la­ge­run­gen

Die Inhalts­stoffe der Cola sind perfekt, um ver­stopfte Toiletten wieder durch­gän­gig zu machen, und Kalk­ab­la­ge­run­gen zu entfernen. Dafür einfach die Cola in die ver­stopfte Toilette oder auf die Kalk­ab­la­ge­run­gen geben und eine gute halbe Stunde einwirken lassen. Sollte es sich um sehr starke Ver­krus­tun­gen handeln, dann die Ein­wirk­zeit einfach ver­län­gern, was am ein­fachs­ten über Nacht geht.

Anschlie­ßend mit der Klobürste die Toilette schrubben und schon erstrahlt sie in altem Glanz. Bei Kalk­ab­la­ge­run­gen einfach mit einem Lappen Nach­wi­schen und schon lösen sich auch diese auf.

Tipp: Auch Kalk­ab­la­ge­run­gen im Was­ser­ko­cher lassen dich ganz einfach mit Cola entfernen. Diese einfach über Nacht einwirken lassen und danach gut ausspülen.

Grillrost mit Cola reinigen

Die Säure in der Cola bewirkt, dass sich selbst hart­nä­ckigste Ver­schmut­zun­gen lösen lassen. Perfekt also, um unseren Grillrost zu reinigen. Nimm am besten eine flache Wanne, gebe ihn und die Cola hinein und lass sie am besten über Nacht einwirken. Danach kannst du den Rost einfach unter flie­ßen­dem Wasser abspülen. Den Grillrost mit Cola reinigen funk­tio­niert ganz einfach und es ist ganz egal, ob du das Original oder die Bil­lig­va­ri­ante ver­wen­dest.

Abfluss verstopft, Cola hilft

Wenn der Abfluss verstopft ist, dann hilft Cola. Gerade wenn sich Seifen- und Haarreste irgendwo im Rohr abgesetzt haben. Das Erfri­schungs­ge­tränk am besten nachts einwirken lassen und die Ver­stop­fung am nächsten Tag zusammen mit einem Gum­mi­pöm­pel lösen. Anschlie­ßend gut nach­spü­len und schon sollte der ver­stopfte Abfluss dank Cola wieder frei sein. Eine tolle Lösung, wenn mal wieder kein Abfluss­rei­ni­ger im Haus ist.

Cola gegen Rost

Egal, an welchen metal­li­schen Gegen­stän­den sich Rost bildet, es ist in den sel­tens­ten Fällen schön und schon gar nicht leicht zu entfernen. Rostlöser sind oft teuer, warum also nicht mal Cola gegen Rost versuchen?

Dafür einfach das ver­ros­tete Teil in Cola einlegen oder mit Cola ein­sprü­hen, einwirken lassen und anschlie­ßend mit einer weichen Bürste den Rost einfach abreiben. Funk­tio­niert schnell, einfach und Cola hat man sicher­lich eher zu Hause als Rost­ent­fer­ner.

Moos entfernen

Cola gegen Moos – das soll funk­tio­nie­ren? Habe ich zuerst auch nicht geglaubt, doch es funk­tio­niert. Einfach ein wenig Cola auf das Moos geben und einwirken lassen. So kann man sich giftige Mittel sparen und hat den Vorteil, dass Cola das erneute Wachstum von Moos vorbeugt.

Cola im Haushalt – Fazit

Es gibt viele Mög­lich­kei­ten Cola im Haushalt ein­zu­set­zen. Je mehr Dinge man aus­pro­biert und fest­stellt, dass es funk­tio­niert, umso mehr fragt man sich, ob es wirklich gesund sein kann, sich diese Brause in den Hals zu schütten. Was Urinstein und Kalk­ab­la­ge­rung entfernt ist für den eigenen Körper in großen Mengen sicher­lich nicht wirklich gesund.

Ich würde meine Rei­ni­gungs­mit­tel jetzt nicht grund­sätz­lich durch Cola ersetzen. Aller­dings ist es eine tolle Mög­lich­keit, wenn man das passende Putz­mit­tel gerade mal nicht zuhause hat.

Das könnte dich auch inter­es­sie­ren
Kühl­schrank richtig einräumen und abtauen
♥ Früh­jahrs­putz Check­liste
Edelstahl richtig reinigen ohne Schlieren
Putzplan: Haushalt mit System orga­ni­sie­ren
Ausmisten: So verdienst du mit alten Sachen Geld

Anzeige

#Hashtags

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern1 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...

2 Kommentare

    • Hallo Agnes,
      bei Rost­fle­cken auf Kleidung würde ich von Cola abraten. Aller­dings könnten Zitro­nen­saft und Salz dafür eine gute Lösung sein. Das solltest du aller­dings vorher an einer Stelle, die man nicht sofort sieht, aus­pro­bie­ren. Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.