Erfri­schende Brombeer-Limetten-Limonade selber machen

Limonade selber machen, Brombeer-Limetten-Limonade Rezept

Bei heißen Tem­pe­ra­tu­ren sollte man viel trinken und was erfrischt an warmen Som­mer­ta­gen besser, als eine kühle, selbst gemachte Limonade? Deswegen möchte ich dir heute mein Rezept zeigen, womit du eine erfri­schende Brombeer-Limetten-Limonade selber machen kannst.

Limonade selber machen

Nor­ma­ler­weise versteht man unter Limonade ein zucker­hal­ti­ges Erfri­schungs­ge­tränk mit jeder Menge Koh­len­säure. Doch wirklich erfri­schend sind diese pappigen Getränke nicht. Meist führen sie eher zu Ver­schlei­mun­gen und das ist gerade an heißen Som­mer­ta­gen nicht wirklich angenehm.

Deswegen kann man auf die indus­tri­ell ver­ar­bei­te­ten Produkte auch einfach mal ver­zich­ten und Limonade selber machen. Mein Limonade Rezept kommt ganz ohne Zucker aus und ist durch die ver­wen­de­ten Früchte eher säuerlich. Gesünder und erfri­schen­der geht es kaum. Aller­dings kannst du, wenn du es gerne süßer magst, etwa 20 gr. Zucker oder einen Teelöffel Honig zugeben.

Brombeer-Limetten-Limonade Rezept

Wer gesunde Getränke zube­rei­ten möchte, der ist meinem Brombeer-Limetten-Limonade Rezept bestens bedient. Sie ist nicht nur lecker, sondern auch unheim­lich erfri­schend.
#limonade #getraenke #erfri­schungs­ge­tra­enk #rezept

Für dieses Rezept brauchst du

  • Pas­sier­sieb oder fein­ma­schi­ges Küchen­sieb
Zutaten
  • 200 gr Brom­bee­ren
  • 200 ml Min­te­ral­was­ser mit oder ohne Koh­len­säure nach Bedarf
  • 1 Limette
  • 20 gr Zucker oder
  • 1 TL Honig
  • Eiswürfel
Zube­rei­tung
  • Die Brom­bee­ren waschen und durch ein Sieb pressen.
  • Den auf­ge­fan­ge­nen Saft mit der Limette und optional dem Zucker vermengen.
  • Etwas von dem nun vor­be­rei­te­ten Saft in ein Glas geben, mit Mine­ral­was­ser aufgießen und gut durch­rüh­ren.
  • Anschlie­ßend ein paar Eiswürfel zugeben und servieren.
Du willst noch mehr Rezepte entdecken?Hier gelangst du direkt zu WOMZ Kochblog und Rezepten!

Gesunde Limo

Natürlich kannst du diese Limo anstatt mit frischen Früchten auch mit Sirup zube­rei­ten. Aller­dings hast du da wieder den Nachteil, dass dort bereits Zucker enthalten ist. Deswegen bevorzuge ich die Variante, sie mit frischen Früchten zuzu­be­rei­ten. Das hat den weiteren Vorteil, dass man weiß, was drin ist und somit u. a. den Kalo­ri­en­ge­halt selbst bestimmen kann.

Ganz besonders hübsch sieht es aus, wenn du diese som­mer­li­che Limonade in möglichst hohen Gläsern servierst. Allein die Farbe sorgt schon für gute Laune.

Varia­tio­nen

Wenn du das Prickeln von Koh­len­säure liebst, dann verwende pri­ckeln­des Mine­ral­was­ser. Wenn du es lieber ohne Koh­len­säure magst, nimm statt­des­sen einfach stilles Wasser.

Natürlich kannst du die Früchte auch jederzeit durch andere ersetzen, wie bei­spiels­weise Erdbeeren, Blau­bee­ren, Himbeeren, uvm. Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nach­ma­chen dieser erfri­schen­den Som­mer­li­mo­nade.

Wie hilfreich fandest du den Beitrag? Zeig es mit einer Bewertung.

1 Stern = gar nicht hilfreich; 5 Sterne = sehr hilfreich

durch­schnitt­li­che Bewertung 4.6 / 5. Bewer­tungs­zäh­ler 76

Schade, dass du den Beitrag nicht hilfreich fandest.

Gib uns ein Feedback, was dir nicht gefallen hat.

#Hashtags