Kochtipps & Rezepte Blog

Spar­gel­quiche Rezept: Grünen Spargel im Ofen zube­rei­ten

Spargelquiche Rezept

Mein leckeres Spar­gel­quiche Rezept ist nicht nur schnell gemacht, sondern auch unglaub­lich viel­sei­tig. So kannst du grünen Spargel im Ofen zube­rei­ten und das Essen ganz wunderbar vor­be­rei­ten. Eine tolle Sache, gerade wenn man Gäste hat oder nicht ewig in der Küche stehen möchte. Tolle Ideen für Varia­tio­nen findest du wie immer am Ende des Beitrags.

Grüner Spargel im Ofen

Durch seine zarten Stängel eignet sich gerade der grüne Spargel ganz besonders, um ihn im Backofen zuzu­be­rei­ten. Zwar werden die Spar­gel­stan­gen vorher kurz blan­chiert, aber die restliche Garzeit im Ofen ist aus­rei­chend, um ihn schön weich werden zu lassen. Diese Quiche kann unglaub­lich toll variiert werden. So kannst du außerhalb der Saison auch gerne Mangold, Spinat oder jegliche andere Gemü­se­sor­ten verwenden.

Ob runde oder eckige Quiche­form bleibt ganz dir über­las­sen. Ich verwende in meinem Quiche­re­zept eine Eckige. Aber natürlich funk­tio­niert das Rezept für alle Varianten, evtl. brauchst du von den Zutaten ein wenig mehr.

Rezept für Spar­gel­quiche

Die Menge reicht für etwa 2 – 4 Personen, je nachdem ob du noch etwas anderes zur Quiche reichst oder sie als Haupt­mahl­zeit ohne Salat o. Ä. gegessen wird. Vorsicht, dass die Füllung nicht zu salzig wird, denn sowohl Speck, als auch Parmesan sind an sich schon ziemlich salzreich.

Quiche Spargel Rezept

Zutaten:

Für den Teig:
150 gr. Mehl
1 Eigelb
1 Prise Salz
80 gr. kalte, gewür­felte Butter
kaltes Wasser

Für die Füllung:
1 Bund grünen Spargel (200 – 250 gr.)
50 gr. Speck
200 gr. Sahne
150 gr. Creme fraiche
1 Zwiebel
3 Eier
70 gr. Käse, gerieben
20 gr. Parmesan, gerieben
Salz
Pfeffer
Peter­si­lie

Zube­rei­tung:

Mehl auf die Arbeits­flä­che sieben. Eine Mulde bilden und dort die klein gewür­felte kalte Butter, das Eigelb, 1 – 2 EL kaltes Wasser und die Prise Salz hin­ein­ge­ben und von Hand gut verkneten, bis ein weicher Teig entsteht. Bei Bedarf etwas mehr Wasser zufügen. Den Teig für 30 Minuten kühl stellen.

Spargel in 2 – 3 cm lange Scheiben schneiden und holzige Endstücke entfernen. Die Spar­gel­spit­zen bei­sei­te­le­gen, den Rest für 3 Minuten in Salz­was­ser blan­chie­ren. Nun die Spitzen ebenfalls zugeben und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Den Spargel abgießen, abschre­cken und in einem Sieb abtropfen lassen.

Zwiebel und Speck fein würfeln und in einer Pfanne knusprig anbraten.

Die Quiche­form einfetten, den Teig auf der bemehlten Arbeits­flä­che ausrollen, die Form damit aus­klei­den und mit einer Gabel ein­ste­chen. Eier, Sahne, gerie­be­nen Parmesan und Creme fraiche mit­ein­an­der ver­quir­len, die ange­bra­tene Zwiebel-Speck-Mischung zugeben und gut mit Salz, Pfeffer und Peter­si­lie würzen. Einen kleinen Teil der Mischung auf den Quiche­bo­den geben. Nun die Spar­gel­stü­cke darauf verteilen und mit der rest­li­chen Eier-Sahne bedecken. Den gerie­be­nen Käse darauf verteilen und im vor­ge­heiz­ten Backofen bei 180 Grad für etwa 25 – 30 Minuten backen.

Grüner Spargel im OfenVaria­tio­nen

Wer die Spar­gel­quiche gerne ein wenig variieren möchte, der könnte bei­spiels­weise etwas Zitro­nen­ab­rieb in die Sahne-Eier-Creme geben. Das gibt noch mal ein extra an Frische und Geschmack. Alter­na­tiv geht natürlich auch Schinken anstatt von Speck und anstatt Parmesan könne man auch jeden anderen würzigen Käse in die Sauce geben. Hier sind der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt. Anstatt von grünem Spargel lässt sich auch Spinat, Mangold oder Brokkoli wunderbar zu einer Quiche ver­ar­bei­ten.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nach­ko­chen.

Wie hilfreich fandest du den Beitrag? Zeig es mit einer Bewertung.

1 Stern = gar nicht hilfreich; 5 Sterne = sehr hilfreich

durch­schnitt­li­che Bewertung / 5. Bewer­tungs­zäh­ler

Schade, dass du den Beitrag nicht hilfreich fandest.

Gib uns ein Feedback, was dir nicht gefallen hat.

#Hashtags