Piz­zaschne­cken Rezept: Schnelles Fin­ger­food für deine Party

Pizzaschnecken Rezept

Fin­ger­food ist auf Partys, Kin­der­ge­burts­ta­gen oder Buffets ein gerne ange­bo­te­nes Essen. Einer­seits kann man es einfach in die Hand nehmen, ande­rer­seits ist es häufig schnell gemacht und allseits beliebt. Heute zeige ich dir deswegen mein leckeres Piz­zaschne­cken Rezept. Diese Abwand­lung der klas­si­schen Pizza ist auf jeder Feier ein Highlight.

Fin­ger­food für Party

Egal ob eine lang geplante Fete oder das spontane Abend­essen mit Freunden zu dem man ein­ge­la­den hat, oft überlegt man ziemlich lang, bis man weiß, was auf den Tisch kommt. Besonders wenn es schnell gehen soll, sind einfache aber trotzdem beliebte Gerichte, die nach mehr aussehen, hoch im Kurs. Deswegen sind Piz­zaschne­cken so ideal. Einer­seits steht fast jeder auf Pizza und ande­rer­seits kann man sie unheim­lich schnell zube­rei­ten, ohne dafür Stunden in der Küche ver­brin­gen zu müssen.

Vege­ta­rier oder Veganer zu Gast? Der Teig an sich ist vegan und mit dem Belag kann man nach Her­zens­lust variieren.

Das Tolle an den Piz­zaschne­cken ist die Viel­sei­tig­keit beim Belag. Hier kannst du machen, was du willst. Entweder machst du sie alle gleich oder nimmst den kleinen Mehr­auf­wand in Kauf, um sie unter­schied­lich zu belegen. Egal wie, sie werden der Renner auf deiner Party sein.

Piz­zaschne­cken Rezept

Die hier ange­ge­bene Menge reicht für etwa 5-6 Portionen. Dabei sollten in etwa 25 Schnecken bei raus­kom­men. Das variiert aller­dings, je nachdem wie dick du den Teig ausrollst, die Schnecken schnei­dest, usw.

Fingerfood Pizzaschnecken Rezept

Zutaten:

Teig:
400 gr. Mehl
1 Würfel Hefe
1 TL Salz
1 Prise Zucker
150-200 ml Wasser
1 EL Olivenöl

Sauce:
1 kleine Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
4 EL Toma­ten­mark
Rotwein
Basilikum
Salz
Pfeffer
Zucker
Öl

Belag:
Schinken
5 Scheiben Salami
Moz­za­rella gerieben oder in Scheiben

Zube­rei­tung:

Für den Teig:
Zuerst bereiten wir den Teig für unsere Piz­zaschne­cken zu. Dafür das Mehl in einer Schüssel sieben. Salz, Zucker und Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und zum Mehl geben. Olivenöl zufügen und zu einem geschmei­di­gen Teig kneten. Notfalls etwas Wasser/Mehl nachgeben. Den Teig 30-60 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen, bis er sich ver­dop­pelt hat.

Für die Sauce:
In der Zwi­schen­zeit bereiten wir die Toma­ten­sauce zu. Dafür etwas Öl in einen kleinen Topf geben. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden und glasig dünsten. Toma­ten­mark zugeben und kurz mitbraten, dann mit einem Schuss Rotwein oder Wasser ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Zucker abschme­cken und leicht einkochen lassen, bis die Kon­sis­tenz gut ist.

Piz­zaschne­cken rollen und belegen:
Nun rollen wir unseren Teig auf einer bemehlten Arbeits­flä­che möglichst dünn aus. Dann die Sauce darauf verteilen, mit Schinken, Salami und Käse belegen und vor­sich­tig aufrollen. Danach von der großen Rolle dicke Scheiben (je nach Wunsch) abschnei­den und mit der Schnitt­kante nach oben auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Backblech legen. Für weitere 10 Minuten gehen lassen und dann für etwa 20-25 Minuten bei 180 Grad in den vor­ge­heiz­ten Backofen.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nach­ma­chen von meinem Piz­zaschne­cken Rezept.

#Hashtags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.