Beauty Blog

Künstliche Wimpern kleben und entfernen, so geht’s

Künstliche Wimpern kleben, Künstliche Wimpern etfernen

Ein schöner Augenaufschlag ist der Traum von nahezu jeder Frau. Doch die wenigsten von uns sind von Natur aus mit langen Wimpern ausgestattet worden. Allerdings kann hier mit künstlichen Wimpern getrickst werden. Diese lassen sich bei Bedarf einfach anbringen, wie beispielsweise vorm Dinner oder der nächsten Party. Doch wie lange halten falsche Wimpern und wie werden sie geklebt? Ich zeige dir in meiner Anleitung, wie du künstliche Wimpern anbringen, aber auch wieder entfernen kannst.

Falsche Wimpern kleben lernen

Wenn du zum ersten Mal künstliche Wimpern in der Hand hältst, wirst du dich wahrscheinlich fragen, wie das funktionieren soll. Und ja, gerade das erste Mal ist man ziemlich überfordert, da die kleinen Härchen nicht so wollen, wie man selber. Aber mit ein wenig Übung kannst auch du falsche Wimpern kleben lernen.

Tipp: Billige Fake-Lashes sind oftmals relativ störrisch, was das Anbringen erschwert. Hier lohnt es sich oftmals, ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen.

Wenn du ein Set mit falschen Wimpern hast, dann benötigst du im Normalfall keinen Wimpernkleber, da dieser bereits enthalten ist. Wenn dem nicht so ist, dann unbedingt daran denken, welchen zu besorgen. Ein Applikator erleichtert das Anbringen außerdem merklich.

Anleitung: Künstliche Wimpern anbringen

Bevor ich dir zeige, wie man künstliche Wimpern anbringen sollte, müssen wir eine Überlegung anstellen. Möchtest du Bandwimpern (einen ganzen Wimpernkranz) oder lediglich einzelne Wimpern ankleben? Ich fange bei meiner Anleitung nun mit den Bandwimpern an, bevor ich dir die andere Variante zeige.

Was brauche ich dafür?
Künstliche Wimpern,
Wimpernkleber,
Applikator oder Pinzette,
Nagelschere,
Wattestäbchen (Kopf mit der Watte einfach abschneiden),
Wimperntusche,
Wimpernzange,
Eyeliner.

Wimpern kleben, so geht’s
Mit einem Wattepad und etwas Gesichtsreiniger die Augenlider und den Bereich direkt um deine Wimpern sauber machen und die Augenlider schminken, falls gewünscht.

Dann die eigenen Wimpern mithilfe einer Wimpernzange in Form bringen und leicht tuschen.

Eine der künstlichen Wimpern aus der Verpackung nehmen und an dein Auge halten. Eventuell sind sie etwas zu lang, dann solltest du sie an der Außenseite mit der Nagelschere etwas kürzen.

Das Wimpernband nun vorsichtig zwischen den Fingern reiben, dadurch wird es flexibler.


Tipp vom Make-up Artist:
Wenn du dich schwer tust, kannst du die Wimpern auch einfach in der Mitte auseinander schneiden und beide Teile dann getrennt anbringen. Das geht gerade für Anfänger leichter, als das komplette Band anzubringen.


Nun die Bandwimpern mit einem Applikator oder einer Pinzette vorsichtig festhalten und dann auf das Band den Kleber auftragen. Diesen 20 – 30 Sek. antrocknen lassen und darauf achten, dass du nicht zu viel und nicht zu wenig verwendest.

Nun an der Augenmitte vorsichtig andrücken und anschließend die Seiten am eigenen Wimpernkranz entlang befestigen. Mit dem abgeschnittenen Wattestäbchen lassen sich die falschen Wimpern von oben schieben. Die falschen Wimpern sollten auch nicht auf der Haut sondern ganz dicht an der Haut auf deinen eigenen Wimpern sitzen.

Nun den Kleber trocknen lassen. Nach 2 – 3 Minuten solltest du den Eyeliner auftragen können, um den Übergang unsichtbar zu machen.

Einzelne Wimpern ankleben

Wenn du keinen ganzen Wimpernkranz, sondern lediglich einzelne Wimpern ankleben möchtest, dann kannst du natürlich auch das tun. Hier ist die Vorgehensweise die Gleiche, wie bei den Bandwimpern, allerdings klebst du in diesem Fall nur einzelne Wimpernpaare.

Ardell Einzelne Wimpern
Prime  Preis: € 6,17 zu Amazon Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Fange am besten am äußeren Auge an und arbeite dich dann langsam nach innen vor. So können künstliche Wimpern auch ganz natürlich aussehen. Außerdem ist diese Methode gut geeignet, um Lücken aufzufüllen.

Einzelne Wimpern anklebenWimpernkleber und künstliche Wimpern entfernen

Welch ein Glück, dass man falsche Wimpern nicht nur ein Mal verwenden kann, sondern mehrmals. Deswegen sollte man beim Entfernen der künstlichen Wimpern und dem Wimpernkleber besondere Vorsicht walten lassen.

Künstliche Wimpern und Wimpernkleber entfernen, so geht’s:

  1. Das Augen Make-up mit einem entsprechenden Gesichtsreiniger vorsichtig entfernen.
  2. Anschließend mit dem Lösemittel für Wimpernkleber den Kranz der Wimpern mithilfe eines Wattestäbchens vorsichtig abtupfen und etwas einwirken lassen.
  3. Nun die künstlichen Wimpern von außen vorsichtig abziehen.

Sollten sie irgendwo noch zu fest kleben, dann noch etwas vom Lösungsmittel nachgeben, bis sie sich ganz leicht ablösen lassen.

Eylure Lift Off Wimpernentferner
 Preis: € 4,67 zu Amazon Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wenn du sie noch mal verwenden willst, dann solltest du deine Fake-Lashes nun auch von sämtlichem Make-up und allen Kleberesten vorsichtig befreien. Anschließend an der Luft trocknen lassen und dann wieder gut verpacken.

Wie lange halten falsche Wimpern?

Der einzige Nachteil der künstlichen Wimpern aus der Drogerie ist die Haltbarkeit. Denn leider sind sie nichts für einen längeren Zeitraum. Wenn du sie gut gemacht hast, halten falsche Wimpern 12 – 24 Stunden. Wenn du auf der Suche nach länger haltenden künstlichen Wimpern bist, dann lohnt der Gang zur Kosmetikerin für eine dauerhafte Wimpernverlängerung oder -verdichtung. Allerdings legt man dafür dann auch 120 – 400 Euro auf den Tisch und 50 – 100 Euro für jedes Mal auffüllen, alle zwei bis vier Wochen.

Falsche Wimpern kleben lernenTipps & Tricks

  • Achte unbedingt darauf, dass der Kleber nur auf dem Bändchen landet und nicht auf den Wimpern.
  • Du kannst die künstlichen Wimpern zusammen mit deinen Natürlichen mithilfe der Wimpernzange vorsichtig formen und biegen.
  • Den Kleber immer kurz antrocknen lassen, bevor du die künstlichen Wimpern anbringst, so halten sie besser.
  • Babyöl eignet sich auch gut, um falsche Wimpern zu entfernen. Die Ölreste müssen anschließend unbedingt gut entfernt werden, da sie sich sonst nicht mehr aufkleben lassen.
  • Schwarzer Wimpernkleber ist ideal, da er keinerlei Übergang zum Eyeliner erkennen lässt.
  • Wer schon genug Übung hat, der schminkt seine Augen am besten, bevor er die künstlichen Wimpern anklebt.

Künstliche Wimpern aus der Drogerie lassen sich mit ein wenig Übung einfach anbringen und auch leicht wieder entfernen. Sie sind nichts auf Dauer, aber für eine anstehende Party perfekt und günstig.

Wie hilfreich fandest du den Beitrag? Zeig es mit einer Bewertung.

1 Stern = gar nicht hilfreich; 5 Sterne = sehr hilfreich

durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Bewertungszähler 7

Noch keine Bewertungen - sei die Erste

Schade, dass du den Beitrag nicht hilfreich fandest.

Gib uns ein Feedback, was dir nicht gefallen hat.

Was hätten wir besser machen können?

#Hashtags