Künstliche Wimpern kleben, Künstliche Wimpern etfernen

Künst­li­che Wimpern kleben und entfernen, so geht’s

Ein schöner Augen­auf­schlag ist der Traum von nahezu jeder Frau. Doch die wenigsten von uns sind von Natur aus mit langen Wimpern aus­ge­stat­tet worden. Aller­dings kann hier mit künst­li­chen Wimpern getrickst werden. Diese lassen sich bei Bedarf einfach anbringen, wie bei­spiels­weise vorm Dinner oder der nächsten Party. Doch wie lange halten falsche Wimpern und wie werden sie geklebt? Ich zeige dir in meiner Anleitung, wie du künst­li­che Wimpern anbringen, aber auch wieder entfernen kannst.

Anzeige

Falsche Wimpern kleben lernen

Wenn du zum ersten Mal künst­li­che Wimpern in der Hand hältst, wirst du dich wahr­schein­lich fragen, wie das funk­tio­nie­ren soll. Und ja, gerade das erste Mal ist man ziemlich über­for­dert, da die kleinen Härchen nicht so wollen, wie man selber. Aber mit ein wenig Übung kannst auch du falsche Wimpern kleben lernen.

Tipp: Billige Fake-Lashes sind oftmals relativ störrisch, was das Anbringen erschwert. Hier lohnt es sich oftmals, ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen.

Wenn du ein Set mit falschen Wimpern hast, dann benötigst du im Nor­mal­fall keinen Wim­pern­kle­ber, da dieser bereits enthalten ist. Wenn dem nicht so ist, dann unbedingt daran denken, welchen zu besorgen.

 

Anleitung: Künst­li­che Wimpern anbringen

Bevor ich dir zeige, wie man künst­li­che Wimpern anbringen sollte, müssen wir eine Über­le­gung anstellen. Möchtest du Band­wim­pern (einen ganzen Wim­pern­kranz) oder lediglich einzelne Wimpern ankleben? Ich fange bei meiner Anleitung nun mit den Band­wim­pern an, bevor ich dir die andere Variante zeige.

Was brauche ich dafür?

Künst­li­che Wimpern,
Wim­pern­kle­ber,
Wim­pernzange oder Pinzette,
Nagel­schere,
Wat­te­stäb­chen (Kopf mit der Watte einfach abschnei­den),
Wim­pern­tu­sche,
Wim­pernzange,
Eyeliner.

Wimpern kleben, so geht’s

  1. Mit einem Wattepad und etwas Gesichts­rei­ni­ger die Augen­li­der und den Bereich direkt um deine Wimpern sauber machen.
  2. Die eigenen Wimpern mithilfe einer Wim­pernzange in Form bringen.
  3. Eine der künst­li­chen Wimpern aus der Ver­pa­ckung nehmen und an dein Auge halten. Eventuell sind sie etwas zu lang, dann solltest du sie an der Außen­seite mit der Nagel­schere etwas kürzen.
  4. Nun die Band­wim­pern mit einer Pinzette vor­sich­tig fest­hal­ten und dann auf das Band den Kleber auftragen. Diesen 20 – 30 Sek. antrock­nen lassen und darauf achten, dass du nicht zu viel und nicht zu wenig ver­wen­dest.
  5. Nun an der Augen­mitte vor­sich­tig andrücken und anschlie­ßend die Seiten am eigenen Wim­pern­kranz entlang befes­ti­gen. Mit dem abge­schnit­te­nen Wat­te­stäb­chen lassen sich die falschen Wimpern von oben an die Eigenen schieben.
  6. Nun den Kleber trocknen lassen. Nach 2 – 3 Minuten solltest du den Eyeliner auftragen können, um den Übergang unsicht­bar zu machen. Außerdem könntest du das Auge schminken, wenn du magst.

Einzelne Wimpern ankleben

Wenn du keinen ganzen Wim­pern­kranz, sondern lediglich einzelne Wimpern ankleben möchtest, dann kannst du natürlich auch das tun. Hier ist die Vor­ge­hens­weise die Gleiche, wie bei den Band­wim­pern, aller­dings klebst du in diesem Fall nur einzelne Wim­pern­paare.

Fange am besten am äußeren Auge an und arbeite dich dann langsam nach innen vor. So können künst­li­che Wimpern auch ganz natürlich aussehen. Außerdem ist diese Methode gut geeignet, um Lücken auf­zu­fül­len.

Einzelne Wimpern ankleben

 

Wim­pern­kle­ber und künst­li­che Wimpern entfernen

Welch ein Glück, dass man falsche Wimpern nicht nur ein Mal verwenden kann, sondern mehrmals. Deswegen sollte man beim Entfernen der künst­li­chen Wimpern und dem Wim­pern­kle­ber besondere Vorsicht walten lassen.

Künst­li­che Wimpern und Wim­pern­kle­ber entfernen, so geht’s:

  1. Das Augen Make-up mit einem ent­spre­chen­den Gesichts­rei­ni­ger vor­sich­tig entfernen.
  2. Anschlie­ßend mit dem Löse­mit­tel für Wim­pern­kle­ber den Kranz der Wimpern mithilfe eines Wat­te­stäb­chens vor­sich­tig abtupfen und etwas einwirken lassen.
  3. Nun die künst­li­chen Wimpern von außen vor­sich­tig abziehen.

Sollten sie irgendwo noch zu fest kleben, dann noch etwas vom Lösungs­mit­tel nachgeben, bis sie sich ganz leicht ablösen lassen.

 

Wenn du sie noch mal verwenden willst, dann solltest du deine Fake-Lashes nun auch von sämt­li­chem Make-up und allen Kle­be­res­ten vor­sich­tig befreien. Anschlie­ßend an der Luft trocknen lassen und dann wieder gut verpacken.

Wie lange halten falsche Wimpern?

Der einzige Nachteil der künst­li­chen Wimpern aus der Drogerie ist die Halt­bar­keit. Denn leider sind sie nichts für einen längeren Zeitraum. Wenn du sie gut gemacht hast, halten falsche Wimpern 12 – 24 Stunden. Wenn du auf der Suche nach länger haltenden künst­li­chen Wimpern bist, dann lohnt der Gang zur Kos­me­ti­ke­rin für eine dau­er­hafte Wim­pern­ver­län­ge­rung oder -ver­dich­tung. Aller­dings legt man dafür dann auch 120 – 400 Euro auf den Tisch und 50 – 100 Euro für jedes Mal auffüllen, alle zwei bis vier Wochen.

Falsche Wimpern kleben lernen

 

Tipps & Tricks

  • Achte unbedingt darauf, dass der Kleber nur auf dem Bändchen landet und nicht auf den Wimpern.
  • Du kannst die künst­li­chen Wimpern zusammen mit deinen Natür­li­chen mithilfe der Wim­pernzange vor­sich­tig formen und biegen.
  • Den Kleber immer kurz antrock­nen lassen, bevor du die künst­li­chen Wimpern anbringst, so halten sie besser.
  • Babyöl eignet sich auch gut, um falsche Wimpern zu entfernen. Die Ölreste müssen anschlie­ßend unbedingt gut entfernt werden, da sie sich sonst nicht mehr aufkleben lassen.
  • Schwarzer Wim­pern­kle­ber ist ideal, da er keinerlei Übergang zum Eyeliner erkennen lässt.
  • Wer schon genug Übung hat, der schminkt seine Augen am besten, bevor er die künst­li­chen Wimpern anklebt.

Künst­li­che Wimpern aus der Drogerie lassen sich mit ein wenig Übung einfach anbringen und auch wieder leicht entfernen. Sie sind nichts auf Dauer, aber für eine anste­hende Party perfekt und günstig.

Das könnte dich auch inter­es­sie­ren
Eyeliner richtig auftragen, so geht’s
 Augen schminken für Anfänger
Wim­pernzange benutzen, so geht’s

Anzeige

#Hashtags

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern1 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.