DIY Anleitung: Rosen färben, blaue Rosen selber machen

DIY Anleitung, Rosen färben, Rosen blau färben

Wie wäre es, wenn du Rosen färben könntest und am Ende wunderschöne Blüten in deiner Lieblingsfarbe bekommst? Ich zeige dir in dieser DIY Anleitung wie du Rosen blau färben kannst. Natürlich ist das nur optional und du kannst jede beliebige Farbe wählen.

Anzeige

Rosen färben

Du magst jetzt vielleicht denken, dass das Blütenfärben furchtbar kompliziert sein muss. Doch ich kann dich beruhigen, es geht ganz leicht und mit den einfachsten Mitteln. Zuallererst sollten wir uns überlegen, ob wir die Rose gerne ein- oder mehrfarbig hätten. Denn beides ist möglich. Die Regenbogen-Rose ist so richtig bunt. Da hat nahezu jedes Blütenblatt eine andere Farbe. Doch auch blaue Rosen haben ihren Reiz. Das Beste daran ist, dass du dir deine Lieblingsfarbe einfach aussuchen kannst.

→ Wenn du wissen willst, wie man die mehrfarbigen Regenbogen-Rosen selber machen kann, dann findest du die Anleitung dazu im passenden Beitrag auf meinem Blog.

Womit werden sie gefärbt?

Bei dieser Methode färben wir die Rosen nicht von außen, sondern quasi von innen. Was das genau heißt? Wenn man das Blumenwasser, in dem die Pflanzen frisch bleiben, nun einfärbt, dann passiert das Unglaubliche. Die Blütenblätter nehmen von Zeit zu Zeit die Farbe an und so kann man aus einer weißen Rose beispielsweise eine Blaue machen.

Die Intensität kann man beeinflussen, denn je länger die Blume darin stehen bleibt, umso mehr Farbe nimmt sie auf und umso kräftiger wird das Ergebnis.

Blumenwasser einfärben

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, um sein Blumenwasser einzufärben:

  • mit Tinte,
  • mit Lebensmittelfarbe,
  • mit Wasserfarbe.

Es gibt keine Variante, die besser oder schlechter funktioniert, deswegen wähle einfach die, die dir am ehesten zusagt. Ich habe in diesem Fall Wasserfarbe verwendet. Hier ist die Farbauswahl ziemlich groß und ich habe nahezu immer einen Malkasten im Haus.

Welche Ausgangsfarbe sollte ich wählen?

Bevor ich dir gleich zeige, wie du Rosen färben kannst, möchte ich dir hier noch einen wichtigen Tipp geben.

Es macht letztendlich nicht viel Sinn eine Rose zu wählen, die dunkelrot ist. Dort wird keine andere Farbe in den Blütenblättern zu sehen sein, da sie von sich aus schon zu farbintensiv ist.

Deswegen empfiehlt es sich immer weiße Rosen zum Einfärben zu verwenden.

Auch ein helles rosa funktioniert noch ganz gut. Aber auf keinen Fall dunklere Farben.


DIY Anleitung: Rosen blau färben

•••••••••••

Und schon geht’s los, lass uns die Rosen blau färben. Du brauchst dafür Folgendes:

• Weiße Rose/n,
• Tinte oder Ähnliches, um das Blumenwasser zu färben,
• ein Glas oder eine Vase mit Wasser,
• ein kleines Messer/Gartenschere.

•••••••••••

1. Schneide deine Rose am Stiel im 45°-Winkel ab.
Damit verbesserst du die Wasseraufnahme.

2. Entferne alle Blätter vom Stiel.
Damit erreichst du, dass nicht allzuviel Flüssigkeit verdunstet, sondern die Farbe direkt in die Blüten gelangt.

3. Fülle dein Glas oder deine Vase mit Wasser.
Wie viel du verwendest, hängt ganz von der Größe des Gefäßes und der Menge der Rosen ab.

4. Färbe dein Blumenwasser nun mithilfe der Tinte, Lebensmittelfarbe oder Wasserfarbe blau.
Wie viel du brauchst, hängt von deiner Wassermenge ab. Das Blumenwasser sollte eine schön intensive Färbung haben.

5. Stelle deine Rosen in das Blumenwasser.
Nun heißt es abwarten. Es dauert eine gewisse Zeit, bis die Blumen die Farbe aufnehmen. Wenn die gewünschte Farbintensität erreicht ist, dann tausche das farbige Blumenwasser einfach durch Frisches.

Eine tolle Möglichkeit die blau gefärbten Rosen zu verschenke ist übrigens eine selbst gemachte Flowerbox.

Anzeige

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern1 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.