Buch­re­zen­sion: “Das Schmet­ter­lings­prin­zip” von André Hötzer

Buchrezension

In dieser Buch­re­zen­sion möchte ich euch “Das Schmet­ter­lings­prin­zip” von André Hötzer vor­stel­len, der über ein wichtiges, aber gleich­zei­tig sehr sensibles Thema geschrie­ben hat. In diesem Zuge möchte ich mich für das mir über­las­sene Rezen­si­ons­ex­em­plar bedanken. Denn dieses Buch ist für mich per­sön­lich, aufgrund der Thematik, eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit.

Anzeige

Das Schmet­ter­lings­prin­zip”, André Hötzer

 

Autor: André Hötzer
Titel: Das Schmet­ter­lings­prin­zip
Illus­tra­tio­nen: Daniela Henninger
Verlag: BoD

Sei­ten­zahl: 56
Taschen­buch: 7,99 €
E-Book: 3,99 €
Gebundene Ausgabe: 15,99 €
ISBN: 978–3-743–157507

Vom Her­stel­ler emp­foh­le­nes Alter: 8–12 Jahre

Das Schmetterlingsprinzip, Andre Hötzer, Buchrezension

 

 

 

 

 

 

 


Warum ich dieses Buch rezen­siere

Das Thema Tod und Trauer waren für mich jahrelang Berufs­all­tag. Ich habe als Sach­be­ar­bei­te­rin an einem Friedhof gear­bei­tet und hatte dem­entspre­chend täglich mit oft ver­zwei­fel­ten Menschen zu tun. Gerade deswegen fand ich das Thema des Buches, wie vor allen Dingen Kinder mit dem Tod umgehen können, sehr inter­es­sant und habe eine Ausnahme gemacht, was die Rezension eines Buches anbelangt.

Über den Autor

André Hötzer wurde 1964 in Lever­ku­sen geboren und ist Vater von drei Kindern.
Er schloss eine Aus­bil­dung zum KFZ-Mecha­ni­ker ab und versuchte sich danach in mehreren unter­schied­li­chen Berufs­fel­dern. Nach lang­jäh­ri­ger Erfahrung im Verkauf, in der Führung und Aus­bil­dung von Mit­ar­bei­tern, sowie als Referent und Trainer, ist er seit 1991 als selb­stän­di­ger Unter­neh­mer tätig.

Klap­pen­text

Gestern ist Ver­gan­gen­heit, Morgen ein Geheimnis, aber Heute ist ein Geschenk.”
Marie kann nicht mehr aufhören zu weinen. Vor kurzem sind ihre Eltern bei einem Auto­un­fall ums Leben gekommen. Marie fühlt sich allein­ge­las­sen mit ihren Ängsten, Sorgen, Fragen und mit ihrer Trauer. Der einzige Erwach­sene, der ihr helfen könnte, Onkel Nico, ist selbst untröst­lich und weiß keinen Rat. Doch dann geschieht eines Abends etwas Merk­wür­di­ges. Marie bekommt Hilfe von uner­war­te­ter Seite und ihr eröffnet sich ein Hoff­nungs­schim­mer.


Meine Buch­re­zen­sion

Nach Erhalt meines Rezen­si­ons­ex­em­plars konnte ich nicht länger warten und habe sofort ange­fan­gen zu lesen. Der Autor schafft es, dass man sich ganz wunderbar in das Kind hin­ein­ver­set­zen kann, das plötzlich seine Eltern verloren hat und beim Onkel wohnen muss. Sehr ein­fühl­sam beschreibt er die Gefühle von Marie und ihre Probleme, mit der Trauer und dem Schmerz umzugehen. Auch wird sehr anschau­lich dar­ge­stellt, dass nicht nur der eigene Umgang damit pro­ble­ma­tisch ist.

Man fühlt sich selbst in die Kindheit zurück­ver­setzt und kann jeden von Maries Gedan­ken­gän­gen und Gefühlen nach­voll­zie­hen. Man taucht ein in ihre Welt und erlebt die Ent­wick­lung mit, als wäre man selbst betroffen. Besonders schön ist dann der Weg, den Marie ein­schlägt und das damit ver­bun­dene Ende der Geschichte.

Die Illus­tra­tio­nen sind far­ben­froh, bunt und kei­nes­wegs düster. Die bildliche Sprache und die tollen Ver­glei­che sorgen, hingegen aller Erwar­tun­gen, für eine positive Stimmung.

Fazit

Ich finde das Buch sehr lesens­wert, nicht nur für Kinder. Es beschäf­tigt sich mit einem Tabuthema, über das meiner Meinung nach unbedingt mehr gespro­chen werden sollte. Der Tod gehört zum Leben und wir sollten lernen damit umzugehen.

Wie das geht, zeigt dieses Buch auf ganz wun­der­volle Art und Weise. Der Autor schafft es, dass man sich an die Hand genommen fühlt und geht auf sehr sensible und gefühl­volle Art und Weise auf das Thema ein. Trotz der Schwere der Thematik ist man am Ende des Buchs nicht traurig oder fühlt sich beschwert, im Gegenteil. Man reflek­tiert seine eigenen Gedanken im Zusam­men­hang mit dem Thema Tod und nimmt für sich selbst viel mit, auch als Erwach­se­ner.

Das Schmet­ter­lings­prin­zip

Preis ab: 7,99 Euro

4.7 out of 5 stars (13 Kun­den­re­zen­sio­nen)

Anzeige


Anzeige

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern1 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.