Gesundheitsblog

Mücken­stich Haus­mit­tel: Hitze hilft sofort gegen den Juckreiz

Mückenstich Hausmittel

Mücken­stich Haus­mit­tel stehen im Sommer hoch im Kurs. Gerade zu dieser Zeit sind die kleinen summenden und surrenden Pla­ge­geis­ter nämlich wieder unterwegs. Ein Mal gestochen hilft nahezu nichts, wenn es dann juckt. Ich werfe einen Blick auf die oft genannten Haus­mit­tel und zeige, wie Hitze nach einem Mücken­stich den Juckreiz sofort stoppen kann.

Warum juckt es eigent­lich?

Viele von uns könnten schon aus­flip­pen, wenn sie das surrende Geräusch einer Mücke nur hören. Hat sie einen aber gestochen, beginnt die Qual erst richtig, denn ein Mücken­stich juckt und das eine gefühlte Ewigkeit. Doch warum ist das so?

Die Mücke injiziert ein Spei­chel­se­kret in die Haut, was die Blut­ge­rin­nung stoppt. Das löst bei uns eine all­er­gi­sche Reaktion aus und ist der Grund, warum ein Mücken­stich so höllisch juckt und das auch gern über Stunden oder auch Tage.

Nach Mücken­stich Juckreiz stoppen – sofort!

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht viel gibt, was wirklich hilft, wenn es einen erwischt hat. Ich habe schon viel probiert und nichts hat über längere Zeit hinweg den Juckreiz nach einem Mücken­stich stoppen können oder man hatte keines der klas­si­schen Haus­mit­tel greifbar.

Etwas, was man immer dabei haben kann und nein, das ist jetzt keine bezahlte Werbung, sondern das Produkt ist einfach klasse – ist der Stich­hei­ler.

Er ist eigent­lich wie ein dicker Stift und hat an seiner Spitze ein kleines Plättchen, welches sehr heiß wird. Das hält man sich für wenige Sekunden auf die Ein­stich­stelle und schon hört es tat­säch­lich auf zu jucken. Die Platte wird aller­dings auch ordent­lich heiß. Jedoch ist ein kurzes Hit­ze­ge­fühl für 3 Sekunden besser zu ertragen als der stun­den­lange Juckreiz eines Mücken­stichs.

Mückenstich Hitze Juckreiz stoppen

Die Kom­bi­na­tion aus All­tags­taug­lich- und Wirk­sam­keit verdient von mir eine klare Emp­feh­lung.

Keine bezahlte Werbung!

Wer sich für die Behand­lung eines Mücken­stichs mit dem Stich­hei­ler nicht anfreun­den kann, für den habe ich hier noch ein paar weitere Tipps – nämlich Haus­mit­tel die bei Mücken­sti­chen den Juckreiz stoppen.

Der beste Tipp nachdem man gestochen wurde: Nicht kratzen!
„Dadurch kannst du vermeiden, dass sich der Stich entzündet und unschöne Narben zurück­blei­ben.“

Wenn man den beachtet, dann ist das schon die halbe Miete. Aber natürlich hab ich noch ein paar weitere Tipps bei Mücken­sti­chen für dich:

  • Stich kühlen
    Gerade, wenn der Mücken­stich anschwel­len sollte, kann etwas Kühlung Linderung ver­schaf­fen. Einfach einen Eiswürfel in ein Geschirr­tuch packen und auf die Stelle drücken. Alter­na­tiv geht auch kaltes Wasser oder ein Kühlpack.
  • Zwiebel
    Bei Insek­ten­sti­chen ist eine frisch auf­ge­schnit­tene Zwiebel das Mittel der Wahl. Sie lindert den Juckreiz nach dem Stich und wirkt anti­bak­te­ri­ell. Dafür einfach direkt nach dem Auf­schnei­den mit der Schnitt­flä­che auf den Stich legen und etwas einwirken lassen.
  • Aloe Vera
    Das All­heil­mit­tel ist auch bei Mücken­sti­chen hilfreich. Einfach etwas Aloe Vera auf dem Stich verteilen. Das Gel kühlt und sorgt dafür, dass der Juckreiz gestoppt wird.
  • Hitze hilft bei Mücken­sti­chen
    Wie der Stich­hei­ler funk­tio­niert auch ein heißer Löffel mit Hitze bei Mücken­sti­chen. Dadurch wird der Juckreiz sofort gelindert. Aller­dings ist beim Erhitzen eines Löffels keine genaue Tem­pe­rie­rung möglich, weshalb es schnell zu Ver­bren­nun­gen kommen kann.

Hinweis:
Sollte die betrof­fene Stelle außer­ge­wöhn­lich stark anschwel­len, schmerzen oder sonst wie auffällig sein, dann solltest du einen Arzt den Mücken­stich behandeln lassen und nicht mehr selber dran rum­dok­tern.


Roter Kreis oder roter Fleck bei Mücken­stich?

Stellst du fest, dass sich bei einem Mücken­stich ein roter Fleck oder ein roter Kreis gebildet hat, dann ist es oftmals kein Mücken­stich, sondern der Stich von einer Krie­bel­mü­cke. Diese kleinen „dicken Fliegen“ sorgen für tagelang böse juckende Ein­stich­stel­len, die sich eben optisch durch den roten Kreis oder roten Fleck von einem Mücken­stich unter­schei­den.

Wie hilfreich fandest du den Beitrag? Zeig es mit einer Bewertung.

1 Stern = gar nicht hilfreich; 5 Sterne = sehr hilfreich

durch­schnitt­li­che Bewertung / 5. Bewer­tungs­zäh­ler

Toll, dass du den Beitrag hilfreich fandest.

Für mehr tolle Ratgeber, folge uns doch auch hier:

Schade, dass du den Beitrag nicht hilfreich fandest.

Gib uns ein Feedback, was dir nicht gefallen hat.