Hautroutine Morgen

Haut­rou­tine am Morgen: So pflege ich meine trockene Haut

Anzeige, Werbung

Hast du eine mor­gend­li­che Haut­rou­tine? Nein? Ich zeige dir in diesem Beitrag, warum es wichtig ist, seine Gesichts­haut auch am Morgen zu pflegen, und wie so eine Extra-Pflege aussehen kann.

Anzeige

Die richtige Pflege-Routine für deine Haut

Unsere Haut schützt uns vor äußeren Ein­flüs­sen und benötigt ein beson­de­res Maß an Pflege. Wenn wir ihr diese nicht zukommen lassen, reagiert sie oft mit trockenen, rissigen Stellen oder auch Pickeln und Unrein­hei­ten. Gerade wenn Make-up ins Spiel kommt, ist das anschlie­ßende Abschmin­ken und Versorgen des Gesichts besonders wichtig.

Tipp: Die Pflege sollte unbedingt auf den Hauttyp abge­stimmt sein.

Dem­entspre­chend unter­schei­det sich auch die mor­gend­li­che von der abend­li­chen Pflege-Routine. Damit du weißt, wie die Haut­pflege für trockene Haut am Morgen aussehen kann, möchte ich dir meine vor­stel­len.

Haut­rou­tine am Morgen

Gerade morgens ist man meist froh, wenn es schnell geht. Gerade deswegen besteht meine Routine nur aus vier Schritten, die echt fix gehen.

Nachts stößt die Haut jede Menge Schad­stoffe über den Schweiß aus, deswegen ist die Mor­gen­rou­tine besonders wichtig.

Du brauchst auch keine 30 ver­schie­de­nen Produkte, sondern nur eine Handvoll. Die einzelnen Pfle­ge­schritte hast du nach ein paarmal ganz schnell drin und sie gehen dann genauso leicht von der Hand, wie das Zähne Putzen oder Haare kämmen. Nimm dir die Zeit, deine Haut wird es dir danken.

#1 Gesicht waschen

Der erste Step nach dem Aufstehen ist das Waschen mit warmem Wasser. Das sorgt einer­seits für ein ange­neh­mes Gefühl auf der Haut, macht wach ohne Schock­ef­fekt und öffnet die Poren.
So werden die Schweiß­reste entfernt und die Gesichts­haut wird auf schonende Art auf die folgende Reinigung vor­be­rei­tet.

#2 Leichtes Rei­ni­gungs­gel

Nun verwende ich gerne ein leichtes Rei­ni­gungs­gel und einen Wasch­lap­pen (wer mag, kann auch eine weiche Gesichts­bürste nutzen). Dadurch werden Rück­stände auf der Haut entfernt und sie kann die ab Schritt drei folgenden Pfle­ge­pro­dukte viel besser aufnehmen. Wer lieber Creme-Reiniger mag, kann auch diesen verwenden.
Ich per­sön­lich mag die leichte Textur, die ein Gel hat, denn das erfrischt zusätz­lich.

#3 Feuch­tig­keits­se­rum

Da ich trockene Haut habe, gibt es für meine Haut nun das Plus an Feuch­tig­keit mit einem ent­spre­chen­den Serum. Ich greife dabei gerne auf hyaluron­hal­tige Produkte zurück, da sie meiner Haut unglaub­lich guttun und ich damit auch gleich wesent­lich frischer und wacher wirke.
Zu Ölen greife ich nur dann, wenn meine Haut, wie im Winter, besonders trocken ist.

Sowohl Feuch­tig­keits­se­rum als auch Öle kann man bei der Shop-Apotheke finden und hat sie schon kurze Zeit später einfach und bequem zuhause.

#4 Pflege-Creme

Der letzte Schritt in meiner Haut­rou­tine ist eine reich­hal­tige Pflege-Creme, die gut auf meine Haut abge­stimmt ist. Dabei unbedingt darauf achten, dass sie für deinen Hauttyp nicht zu reich­hal­tig ist, sonst ist es eher nach­tei­lig.
Wenn meine an für sich trockene Haut eher schlech­ter ist, dann verwende ich gerne eine etwas dickere Creme, ansonsten tut es auch eine dünnere Lotion.

Ganz wichtig bei der Pflege ist auch der Son­nen­schutz. Wer eine Foun­da­tion mit LSF verwendet, der braucht keine Son­nen­creme. Wer aller­dings unge­schminkt aus dem Haus geht oder kein Make-up mit Licht­schutz­fak­tor verwendet, sollte eine ent­spre­chend aus­ge­stat­tete Gesichts­creme verwenden.

Anschlie­ßend geht es dann wie gewohnt ans Make-up.

Das könnte dich auch inter­es­sie­ren
Was hilft wirklich gegen Pickel?
Micro­need­ling selber machen mit dem Derma­rol­ler
♥ Ursache von Pickeln und Mitessern

Anzeige

#Hashtags

Hat Dir der Beitrag gefallen?

1 Stern1 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Wenn du den Beitrag bewertest, wird Deine IP-Adresse zum Schutz vor Mehrfachbewertung in unserer Datenbank gespeichert. Beachte hierzu die Hinweise in der Datenschutzerklärung

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.