Lifestyle Blog

Moderne Beziehungen: Sind wir gemeinsam einsam?

Moderne Beziehung gemeinsam einsam

Immer häufiger sind wir gerade in modernen Beziehungen gemeinsam einsam. Liegt es an der falschen Motivation, warum wir überhaupt eine Partnerschaft eingehen? Wenn auch du dich trotz Beziehung einsam fühlst, dann erfährst du nun, woran es tatsächlich liegt. Du wirst überrascht sein!

Warum wir keine glücklichen Beziehung führen können

Die Antwort ist ebenso simpel, wie auch kompliziert. Denn sie liegt ins uns selbst. Das Klischee, erst mit sich selbst glücklich sein zu müssen, bevor man mit jemand anders glücklich sein kann, trifft in diesem Fall voll und ganz zu.

Leider stürzen sich viel zu viele Menschen immer wieder in Beziehungen, die auf vielem basieren, aber dazu zählt die Liebe leider nicht.

Viel mehr ist es sexuelle Anziehung und die idealisierte Vorstellung einer Person, mit der dann eine Partnerschaft eingegangen wird. Oft haben wir nicht nur Ideale, wie unser potenzieller Partner auszusehen hat, nein, auch unsere eigenen “Mängel” soll der andere, wenn möglich, ausgleichen.

Moderne Beziehungen – Ausgleich eigener Schwächen?

Auch wenn das jetzt total unromantisch klingt, aber es ist nicht immer die Liebe, warum wir uns jemand aussuchen. Die andere Person soll häufig unsere Schwächen ausgleichen, für Unterhaltung sorgen und uns vor dem Alleinsein schützen. Aber all das natürlich auch nur im Rahmen dessen, wie wir uns das vorstellen.

So wird der Partner dann oft zum/r

  • Putzhilfe,
  • Mechaniker,
  • Computerspezialist,
  • Sexualpartner,
  • Geschichtenerzähler,
  • Kuscheltier,
  • Koch,
  • uvm.

Was ist dein Partner für dich? Schon mal darüber nachgedacht?

  • Ist es tatsächlich das tiefe innere Gefühl der Verbundenheit?
  • Das ehrliche Bedürfnis, den anderen einfach nur glücklich machen zu wollen – ihm das Beste zukommen zu lassen – ihm Gutes zu tun und ihn liebevoll zu behandeln?
  • Oder erwarten wir in Wahrheit, dass der Partner uns glücklich macht und er sich um uns kümmert?

Oft ist ein fehlendes Selbstwertgefühl und auch Selbstbewusstsein der ständige Begleiter, was vieles unnötig kompliziert macht.

Einsam trotz BeziehungZu viel Zweisam macht einsam

Egoismus, Erwartungen und Eifersucht haben eigentlich nichts in Beziehungen, die auf Liebe basieren, zu suchen. Und doch haben die meisten modernen Partnerschaften damit zu kämpfen.

Lebt ihr nur noch nebeneinander her?

So lebt man vielleicht zusammen, aber trotzdem dümpelt jeder für sich vor sich hin, ohne dem anderen den nötigen Respekt und die Wertschätzung zukommen zu lassen, die er eigentlich verdient hat und auch braucht. Und dann kommt der Punkt, wo man sich an dieses Gefühl gewöhnt.

Doch ab dann wird es gefährlich! Denn ab hier finden wir uns damit ab, dass die Beziehung halt so ist wie sie ist und hoffen, dass irgendwann ein Wunder uns doch noch diese eine glückliche Partnerschaft schenkt, die uns im Fernsehen und auf der Leinwand immer gezeigt wird. Bis dahin bleiben wir halt bei dem jetzigen Partner – es ist ja nicht schlecht – nur wirkliche Liebe ist es auch nicht.

Einsam trotz Beziehung? Zeit an DIR zu arbeiten

Partner sind noch immer zwei Individuen und haben unterschiedliche Bedürfnisse. Es ist aber vorrangig die eigene Verantwortung, für die Befriedigung der Bedürfnisse zu sorgen. Damit das auch in der Partnerschaft funktioniert, ist vor allem eine gesunde Kommunikation gefragt. Denn es hilft überhaupt nichts, wenn du nur zurücksteckst und dich und deine Bedürfnisse total vergisst. Das führt früher oder später zu Frust, Streit und Unbehagen.

Wenn du dich also trotz Beziehung einsam fühlst, dann ist es Zeit an dir zu arbeiten und dich selbst nicht mehr einsam zu fühlen, dann bist du auch in deiner Beziehung nicht mehr einsam.

Sei dir selbst genug, dann kannst du auch deinem Partner genug sein.

SELBSTLIEBE LERNEN: Wie Sie Ihre Selbstbeziehung & Ihr Selbstwertgefühl stärken.
Prime  Preis: € 9,07 zu Amazon Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Gedanken lesen? Geht nicht …

Wer erwartet, dass der Liebste seine Gedanken liest und seine Wünsche erfüllt, der wird garantiert enttäuscht werden. Natürlich ist ein Grundbedürfnis der Liebe den anderen glücklich zu sehen – dabei sollten aber die eigenen Interessen nicht im Vordergrund stehen.
Letztendlich wünschen wir uns alle, dass wir für den eigenen Charakter bedingungslos geliebt werden. Dazu müssen wir uns aber erst einmal selbst akzeptieren und auch andere einfach so annehmen können, wie sie sind. Wer sich also alleine nicht mehr einsam fühlt, der ist auch gemeinsam nicht mehr einsam.

Die Aufgabe einer Beziehung ist nicht, dass unser Partner uns glücklich macht. Wenn sich jeder darauf konzentriert, sich selbst und dem jeweils anderen Gutes zu tun, dann steht einer glücklichen, langen und liebevollen Partnerschaft eigentlich nichts mehr im Weg. Denn auch moderne Beziehungen sind nicht zwangsläufig zum Scheitern verurteilt.

Wie hilfreich fandest du den Beitrag? Zeig es mit einer Bewertung.

1 Stern = gar nicht hilfreich; 5 Sterne = sehr hilfreich

durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Bewertungszähler 8

Noch keine Bewertungen - sei die Erste

Schade, dass du den Beitrag nicht hilfreich fandest.

Gib uns ein Feedback, was dir nicht gefallen hat.

Was hätten wir besser machen können?

#Hashtags